15.02.2014: Bärenkopf

IMG_5718

Nachdem Laura und ich die letzten Wochen krank waren und wir jetzt endlich wieder gesund waren mussten wir raus. Wir vertrauten diesmal dem Tipp eines Lokals mit Hut und peilten zusammen mit Floh und Corinna den Bärenkopf am Achensee an.
Samstag Früh, alles im Bus, jetzt gehts los und dann… nicht ganz. Plötzlich blinkt eine Warnleuchte im Bus auf. Abgaswarnung. Mist. Schnell Internet und Bedienungsanleitung gecheckt. Kann alles mögliche sein. Na toll. Also schnell noch Floh angerufen, der uns dankenswerterweise gleich abgeholt hat. So gings zu viert + Paul + Hund zum Achensee/Pertisau/Gasthof Hubertus. Dort wartete dann schon Flohs Vater, der Paul entgegen nahm. Nachdem wir die ersten 30 Meter unsere Ski getragen haben gings über die Skipiste hoch. Diese wurde zunehmend steiler, was aber auch gut war, da wir somit schnell Höhenmeter machten. Der Tipp des Lokals hat sich voll ausgezahlt. Nicht nur, dass es hier noch genug Schnee gab, auch die Qualität war gar nicht so schlecht. Nach ca. 1,5h und gut 500Hm waren wir dann an der Bärenbadalm. Von dort gings durch die Latschen (etwas anstrengender, da die Spur nicht so toll war) hoch bis zur Einfahrt der Nordrinne (weitere gute 400Hm). Dort war zumindest für Laura und mich Schluss, da es mit Lauras Splitboard nicht möglich war die nächsten Steilstufen zu nehmen. Floh und Corinna gingen dann weiter bis zum Bärenkopf und kamen ca. 20 Minuten später zurück. Floh entschloss sich dann die Nordrinne direkt runter zu fahren, während wir anderen drei über die Westrinne/flanke abwärts nahmen. Unglaublich wie geil hier noch der Schnee war. Wir erreichten dann bald die Skipiste von der aus es dann wieder direkt runter ging zum Bus. Nachdem wir Paul abgeholt  und einen kleinen Zwischeneinkauf im MPreis (Radler, Speck, Wurstsemmel) absolviert hatten gings dann zurück nach München. Dort erwartete uns dann Claudi und Kimi mit denen wir dann noch ein Münchner Schnitzel essen gingen.

Alles in allem eine saugeile Tour, bei bestem Wetter und bei noch gutem Schnee. Schee wars und danke Floh fürs mitnehmen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.