08.06.2018: Flakstad: 6,68km – 01:12:51 – 60Hm

img-008

Heute war nach dem langen Lauf von gestern ein Regenerationslauf geplant. Ich machte mich fertig während Laura SUPen ging am Strand vom Flakstadoy. Ich merkte schon nach den ersten Metern…heute wird zäh. Richtig zäh. Ich lief zuerst noch auf der Straße entlang Richtung Ramberg und von dort dann an Karis Container vorbei vor zum Ende der Landzunge. Ich kam heute überhaupt nicht rein und heute merkte ich dann auch warum auch beim Laufen der Kopf eine Rolle spielte. Ich steigerte mich immer weiter rein in negatives Denken und es waren nur Zweifel in mir. Gerade wegen der brutalen Strecke vom Ben Nevis wurde mich klar…das schaffe ich nicht. Ich versuchte zwar den Gedanken beiseite zu schieben, aber ohne Erfolg. Ich machte am Strand eine längere Pause, schaltete Musik ein, versuchte runter zu kommen. Das Ende vom Lauf ging ich zurück und versuchte nicht dran zu denken was das alles bedeutete.

Flakstad: 6,68km – 01:12:51 – 60Hm