26.12.2018: Anreise Wallis

img-008

Wir hatten uns dazu entschieden ins Wallis zu fahren, da dort das Wetter am besten war und auch die Schneemengen ausreichend. So gings am Mittwoch los. Der Bus war bis obenhin gepackt und bereit für das Abenteuer. Leider war wegen Stau um Luzern rum die Strecke zum Gotthard gesperrt. So legten wir eine Extra-Runde übers Tessin hin und fuhren über Faido nach Andermatt und weiter zur Realp. Von hier nahmen wir dann die Autoverlad und fuhren rüber ins Wallis. Hier erwartete uns dann strahlender Sonnenschein, leider aber auch ein bisschen weniger Schnee als gedacht. Aber Wurst. Über die schönen Ski/Langlauf-Orte fuhren wir bis ins Binntal und checkten im schnuckeligen Hotel Albrun ein. Das war zwar einfach, aber total süß und heimelig. Wir fühlten uns sofort wohl. Das beste war aber, dass der Koch ein ehemaliger Sernekoch-Anwärter ist, der genug hatte vom ganzen Trubel und wieder in seinen Heimatort gekommen ist um zu kochen. Das merkte man…das merkte man richtig. Wir ließen es uns richtig gut gehen.