29.12.2018: Täschehorn: 10,6km – 3:55:24 – 580Hm

img-046

Heute gönnten wir uns eine etwas leichtere Tour. Wir fuhren rüber nach Bellwald und nahmen von hier den Lift hoch zur Bergstation Fuggulti auf über 2500m. Von hier starteten wir Tour über schon kupiertes Gelände weiter zum Täschehorn. Perfektes Wetter, eine Spur gezogen und nur ein Paar vor uns. Unglaublich wie leer es hier ist und das obwohl man vom Skigebiet aus startet. Das durchqueren der Landschaft verging fast wie im Flug. Nur der letzte Anstieg forderte etwas Kraft und Konzentration. Hier sahen wir richtig wie steil die Einfahrt war und ein wenig Respekt schlich sich mit ein. Der Wind nahm zu und so bauten wir relativ schnell oben um. Wir genossen den Blick rüber ins “hohe” Wallis mit Dom, Matterhorn und Co. Was für ein Ausblick. Wir wanderten noch bis zum Kreuz und machten uns bereit zum Dropin. Laura fuhr vor und machte die Sache gut. Auch meine Turns liefen super, kein Wunder bei dem Schnee. Ich war voll im Rausch. Die nächsten Meter waren wie fliegen und die Abfahrt verging viel viel zu schnell. Der letzte Gegenanstieg zum Skigebiet forderte echt nochmal alles und wir waren heilfroh wieder oben zu sein. Ich nahm noch eine Alternativroute im unberührten Gelände in Angriff während Laura Piste vor. Sie hat damit auch alles richtig gemacht, da der Schnee sich in Bruchharsch wandelte und ich echt aufpassen musste mir nicht weh zu tun. Wir trafen uns dann wieder bei der Piste und fuhren diese dann bis ganz runter. Unten waren wir zwar fertig aber total happy. Wir gönnten uns einen Burger und Bier bevor wir zurück nach Binn fuhren…wo das quasi-Sterneessen noch auf uns wartete.

http://tpks.ws/ALGZKJO4G5NXFBKKUTRR6LTBOA